Zum Inhalt springen

InsureFin Digital-Day als Erfolgs­format in Frank­furt fortge­setzt und mit positiver Resonanz in München und Zürich gestartet

InsureFin Digital-Days 2019 in Frankfurt und München

Bereits im dritten Jahr in Folge bei dem nun vierten, fünften und sechsten Event konnten wir im Herbst 2019 mit über 100 digitalen Entschei­dern der Finanz­dienst­leis­tungs- und Versi­che­rungs­branche bei unseren InsureFin Digital-Days über aktuelle Trend­themen und Heraus­for­de­rungen in der Branche disku­tieren. Mit dem Mix aus Fachvor­trägen, Networ­king und Coaching-Möglich­keiten haben wir von elabo­ratum ein Erfolgs­format unter den Branchen­ver­an­stal­tungen ins Leben gerufen, das sich durch die entspannte Atmosphäre gepaart mit der Fachkenntnis unseres Teams und der von uns ausge­wählten Speaker auszeichnet. 

In Frank­furt am Main, München und Zürich traf sich jeweils ein inter­es­siertes Fachpu­blikum, um der Leitfrage des diesjäh­rigen Events nachzu­gehen: Wie müssen Webseiten und digitale Kanäle beschaffen sein, um Kunden heute noch zu errei­chen und zu begeistern?

Wir alle kennen es: Als Inter­net­nutzer und Kunden digitaler Angebote erleben wir alltäg­lich eine digitale Infor­ma­ti­ons­über­flu­tung mit Botschaften, Newslet­tern und Werbe­kam­pa­gnen. Welche Strate­gien und Methoden sind also erfolgs­ver­spre­chend, um künftig noch zu den Kunden durchzudringen? 

Die Vorträge beim Branchenevent boten der Fonds‑, Banken und Versi­che­rungs­branche konkrete Antworten auf diese Frage und teilten mit dem Publikum neueste Erkennt­nisse zwischen Customer Journey und Kunden­er­lebnis. Wer ist denn eigent­lich dieser Kunde, den ich heute, morgen und übermorgen über meine Webseiten und Kanäle errei­chen will? Und wie baue ich meine Kanäle so, dass sie ihn anziehen?

Hochka­rä­tige Speaker renom­mierter Digital­un­ter­nehmen aus der Branche präsen­tierten Best Practices für den erfolg­rei­chen Kunden­kon­takt inklu­sive Begeis­te­rungs­ef­fekt im Zeitalter des digitalen Overloads. Die spannenden Vorträge im Überblick: 

  • „Denn Sie wissen nicht, was sie tun“ – unter diese Headline stellte Philipp Spreer, Principal Consul­tant bei elabo­ratum und Begründer der PsyConversion®-Methode, seinen einlei­tenden Vortrag zu unbewussten Entschei­dungs­mus­tern, die die Customer Journey der Kunden beein­flussen. Philipp konnte dem Publikum aufzeigen, dass generell im E‑Commerce und gerade auch bei Recher­chen und Abschluss­in­ter­essen zu komplexen Finanz­pro­dukten nicht unser ratio­nales Entschei­dungs­system die Oberhand hat, sondern die Intui­tion überwiegt. Wer somit seine Webseite auf emotio­nale und intui­tive Entschei­dungs­fak­toren optimiert, verbes­sert die Conver­sion-Rate mitunter erheb­lich. Philipp  hat die Wirkung unter­be­wusster Verhal­tens­muster analy­siert und stellte beim Event in seinem Vortrag sowie mit seinem Team in der PsyConversion®-Coaching Zone die erfolg­reichsten Hebel für eine bessere Conver­sion bei Online-Finanz­pro­dukten vor. 
  • Von Marcel Böhl, Head of CRM Strategy and Service Manage­ment bei der ERGO Direkt AG, erfuhr das Publikum, wie sich ein konsis­tentes Kunden­er­lebnis an allen Touch­points mit relevanten und konsis­tenten Handlungs­emp­feh­lungen über alle Kanäle hinweg positiv auf die Kunden­zu­frie­den­heit auswirkt. 
  • Thomas Wolff, Director, Co-Head of Sales & Relati­onship Manage­ment bei Scalable Capital, zeigte auf, wie ein Online-Pure Player in einem sensi­blen Thema wie der Vermö­gens­ver­wal­tung für seine Kunden dennoch greifbar und gleich­zeitig begeis­ternd sein kann: für die Vermö­gens­ver­wal­tung ungewöhn­liche Offerings wie Kosten­trans­pa­renz und einfache Prozesse gepaart mit persön­li­chem Beratungs­kon­takt, wenn der Kunde ihn wünscht, sind erfolgs­ver­spre­chende Strategien.
  • Chris­tian Lücke, Vice Presi­dent and Head of National Sales bei der solaris­Bank AG, stellte die Möglich­keiten vor, Finanz­dienst­leis­tungen in Unter­neh­mens­an­ge­bote zu integrieren und so zu gestalten, dass sie sich fast unbemerkt in den Situa­tionen abspielen, in denen die Nutzer sich gerade befinden. „Know your Customer“ – und entspreche mit deinen Leistungen seinen Bedürfnissen. 
  • Innova­ti­ons­be­ra­terin Bettina Stoob gab dem Publikum mit auf den Weg, im ganzen Trend der Digital‑, Inno- und Trans­for­ma­tion Labs die Ursprungs­idee eines Labors nicht zu vergessen: Der Weg könne nicht sein, „irgendwas mit Reagenz­glä­sern“ zur probieren, ohne sich vorab über Zutaten, Durch­füh­rungs­wege und gewünschte Ergeb­nisse eines Innova­ti­ons­pro­zesses Gedanken gemacht zu haben.  Also: Planen Sie Innova­tionen präzise, führen Sie sie exakt durch, werten Sie sie genau aus. Und: Bewahren Sie Geduld! 
  • Michael Kuhn ist Rechts­an­walt und Senior Associate bei der Blum&Grob Rechts­an­wälte. Er griff mit seinem Vortrag zu den zuneh­mend strikten Daten­schutz­vor­aus­set­zungen in der Schweiz ein für das Publikum aktuell hochr­e­le­vantes Thema auf. Das Schweizer Daten­schutz­ge­setz steht vor einer Revision. Je nach Markt­ak­ti­vi­täten müssen Unter­nehmen künftig entweder ausschliess­lich die Vorschriften des neuen Daten­schutz­ge­setzes Schweiz oder aber sowohl dieses als auch die EU-DSGVO erfüllen – so oder so haben diese Vorschriften natür­lich Auswir­kungen auf Online-Marke­ting und E‑Commerce, die Michael für die Teilnehmer leicht verständ­lich zusammenfasste. 
  • Eine Handvoll Dinge, die Banken und Versi­che­rungen von inter­na­tio­nalen FinTechs lernen können: Blitzsca­ling, Purpose, Fail Culture, Customer Obses­sion, Referrals. 

Markus Bucheli, Leiter Marke­ting & E‑Commerce bei der Smile Versi­che­rung, stellte dem Publikum diese Aspekte als Inspi­ra­tion und Guide­line für die eigene Weiter­ent­wick­lung ihres Unter­neh­mens vor. Seine Botschaft: Nur Firmen, die Innova­tion und Business Trans­for­ma­tion betreiben, sind heute noch überlebensfähig. 

  • Mattia Zanetti, Head of Digital Business der Zurich Insurance Group lieferte einen Einblick in Marke­ting Automa­tion und Agiles Marke­ting in der Versi­che­rungs­welt. Versi­che­rungen stehen vor der Heraus­for­de­rung, den Kunden­kon­takt zu halten. Dabei können neue Techno­lo­gien immer nur ein Hilfs­mittel sein, im Mittel­punkt müssen jedoch schlanke agile Prozesse, die Menschen und die Kultur stehen. 

Marcel Böhl, Head of CRM Strategy und Service Manage­ment bei ERGO Direkt AG, lobt das Event: 

Der InsureFin Digital-Day ist eine echt gelun­gene Veran­stal­tung! Tolle Location, inspi­rie­rende Vorträge und ein toller Austausch mit den Referenten und Teilneh­mern. Das Event zeigt: Wir sind definitiv auf dem richtigen Weg mit der Digita­li­sie­rung unserer Branche und ich bin sehr gespannt, wo uns die Reise noch hinbringen wird. Das Team von elabo­ratum macht den InsureFin Digital-Day zu einem Highlight: hier werden keine Beraterkli­schees erfüllt, dafür trifft man engagierte Menschen, die ihren Job mit Exper­tise und Leiden­schaft machen.“ 

Impres­sionen zu den Events und den in der Reihe „InsureFin Digital-Day“ in den Vorjahren bereits statt­ge­fun­denen Veran­stal­tungen sowie alle Vorträge zum Download finden Sie unter www​.insurefin​.digital.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden