Skip to content

Innovative In-Store-Medien bewusst wählen – Ein Leitfaden von elaboratum-Consultant Philipp Spreer in der Marketing Review St. Gallen

Innovative In-Store-Medien

Detailinformationen, Suchfilter, Videos, Alternativvorschläge und Kundenrezensionen – mit diesem Informationsvorsprung des E-Commerce muss sich der stationäre Handel in Zukunft immer mehr auseinander setzen, will er sich nicht vom Internet vollkommen überholen lassen. Digitale Medien im Ladengeschäft gelten als vielversprechender Ansatz zur Verbesserung der Informationsleistung des Handels. Doch wissen die wenigsten Händler, wie sie innovative Instore-Systeme erfolgreich implementieren können.

Vor dem Hintergrund seiner Promotion zu Digitalem Instore-Marketing an der Universität Göttingen veröffentlichte elaboratum-Consultant Philipp Spreer nun in der Marketing Review St. Gallen einen Leitfaden, der bisherige empirisch-basierte Publikationen zu Akzeptanz und Wirkung digitaler PoS-Medien analysiert und die Wirkungspotentiale der Möglichkeiten kritisch betrachtet. Dabei stellt Spreer in seinen Erkenntnissen heraus, dass Nutzer die neuen Medien im Ladengeschäft nur akzeptieren, wenn diese einfach zu bedienen sind und einen erkennbaren Zusatznutzen bringen, sodass sowohl die Wahl der Technologie wie auch die Konzeption der Inhalte von den Händlern wohldurchdacht sein sollten. Keineswegs kann und will die Technologie das Verkaufspersonal ersetzen, doch werden angesichts des steigenden Informationsstands der Kunden hybride Beratungsformen relevant, die das Verkaufsgespräch mit digitalen Informationen unterstützen.