elaboratum on tour

elaboratum-on-tour

Sowohl auf dem Internet World Congress in München wie auch beim World Usability Day in Hamburg begeisterte elaboratum-Senior Consultant Philipp Spreer das interessierte Fachpublikum für seine Forschung zur Erweiterung bekannter UX- und Conversion-Optimierungsmaßnahmen durch die Anwendung und Adaption kaufpsychologischer Insights und den daraus resultierenden Beratungsansatz PsyConversion. Im Rahmen des Potentials, das Website-Optimierung mit unbewussten Verhaltensmustern – sogenannten Behavior Patterns – auf die Kaufabsicht der Internetnutzer hat, diskutierte Spreer auch das Risiko, Nutzer unbemerkt zu manipulieren. In seinen Vorträgen ging er auf die moralischen Grenzen des Einsatzes von Behavior Patterns ein, betrachtete Best Practices sowie schwarze Schafe und schlug die Brücke zwischen Usability und Conversion-Optimierung.

Auf der Neocom, Europas größter Fachmesse für den Versandhandel, ging elaboratum-Managing Partner Rainer Volland mit einem Vortrag zum Thema „Hallo Handel… Sprachassistenten, Roboter und künstliche Intelligenz ersetzen den Menschen im Handel – oder nicht?“ der Frage nach, ob Sprachassistenten, Bildsuche, Augmented und Virtual Reality sowie Service-Roboter den Berater und Verkäufer im Handel bald ersetzen. Ähnliche Zukunftsszenarien stellte Volland auch im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Tag des Handels“ des Handelsverband Bayerns vor und leistete mit seinen Beiträgen für das Publikum einen wichtigen Impuls, wie Unternehmen sich auf die Zukunft vorbereiten können.

Service-Roboter stehen auch im Mittelpunkt der Vorträge und Forschung von elaboratum-Consultant und Doktorand Patrick Meyer. Die Frage, ob Roboter den stationären Handel erobern können, erörterte Meyer mit Vorträgen sowohl auf der RFID & Wireless IoT tomorrow in Darmstadt sowie auch beim Rid Zukunftskongress in München. Meyer stellte die Ergebnisse aus einem Feldversuch im Rahmen der elaboratum-Studie „Robotics in Retail“ vor, die humanoiden Robotern im Handel das Potential zuschreiben, Kunden anzulocken, ein neues Einkaufserlebnis zu ermöglichen und perspektivisch auch die Servicequalität zu verbessern.

Beim Rid Zukunftskongress reihte sich Meyer mit seinem Vortrag in ein Spektrum aus Keynotes, Panels und Sessions zu Zukunftsthemen des Handels ein. Als Jubiläumskongress stand die Veranstaltung unter dem Motto 30 Jahre Inspiration und Leidenschaft für den Einzelhandel. Im Rahmen des Kongresses diskutierte auch elaboratum-Gründer Klaus Gutknecht mit Unternehmer_innen, die für den Geschäftserfolg mutige Investitionen getätigt haben. Zum Thema Kundenbeziehungsmanagement erläuterte Principal Consultant Florian Harr zusammen mit Unternehmensvertretern, wie man im CRM Einstieghürden meistert und wertvolle Kundenbeziehungen aufbaut.

Foto: Rid Zukunftskongress, © Jan Schmiedel