Studie: Kundentypen im Cross-Channel-Banking

Kunden im Cross-Channel-Banking Studie

Aufbauend auf die Erkenntnisse der erfolgreichen Kernstudie aus dem Vorjahr „Vom Multi- zum Cross-Channel-Banking“ veröffentlichte elaboratum erneut in Kooperation mit den Banking-Experten von Eurogroup Consulting eine Vertiefungsstudie. Der Schwerpunkt liegt nun auf den Kundentypen im Cross-Channel-Banking: Die Studie identifiziert durch die Customer-Journey-Analyse fünf zentrale Kundentypen auf Basis von über 3.200 Befragungen und hilft, den modernen Cross-Channel-Kunden zu verstehen.

Kernaspekte der Studie sind:

  • die Quantifizierung der empirisch abgeleiteten Kundentypen,
  • die detaillierte sozio-demographische Beschreibungen der Kundentypen,
  • die Analyse der Kommunikationspräferenzen von Bankkunden,
  • die Ableitung einer innovativen kontaktbasierten Kundensegmentierung für eine effiziente Ansprache von Cross-Channel-Kunden.

Auf Grundlage der Studienergebnissen stieg Martin Rothhaar, einer der Studienautoren und Managing Partner bei elaboratum, mit seinem Beitrag auf der neuen Diskussions-Plattform Klartext des renommierten beruflichen Netzwerks XING in eine vielbeachtete Debatte um die Zukunft der Banken im Zeitalter der Digitalisierung ein. Rothhaar stellt dabei klar die entscheidende Rolle eines profunden Kundenverständnisses heraus. Ein Blick auf die Kundentypen zeigt: Bankkunden erwarten, Kanäle für Banking-Aktivitäten frei wählen und wechseln zu können. Für die Institute wird das Cross-Channel-Banking damit zu einer der wichtigsten Herausforderungen in den kommenden Jahren. Die kanalnutzungs- und kontaktbasierte Ansprache ist heute nicht nur möglich, sondern ein Muss, um Kunden effizient zu erreichen und Geschäft zu generieren.

Auf der Veranstaltung @ssekuranz-Forum 2015, die am 19.11.2015 in München zum Thema „Innovation durch Digitalisierung“ stattfand, konnte Rothhaar zusammen mit seinem elaboratum-Kollegen Philipp Spreer das Thema der innovativen Segmentierung für eine effiziente Kundenansprache zudem auch einem hochbesetzten Publikum aus dem Versicherungsmarkt der DACH-Region vorstellen. Nicht nur im Bankensektor, sondern generell für die gesamte Finanzdienstleistungsbranche spielen die Erkenntnisse der Studie zu Cross-Channel-Kundentypen, die kanalübergreifende Customer Journeys im Entscheidungsprozess für Finanzdienstleistungen zurücklegen, eine wichtige Rolle. Auf überaus positive Resonanz stieß der elaboratum-Beitrag aufgrund der zugrundeliegenden konkreten Zahlen, da die Studienreihe „Cross-Channel-Banking“ durch die Befragung von insgesamt knapp 5.000 Probanden empirisch fundiert Handlungsfelder und erste Empfehlungen im Hinblick auf ein präzise ausgerichtetes Kundenbeziehungsmanagement im Cross-Channel-Zeitalter gibt.

Weitere Informationen: www.cross-channel-banking.de